Ausbildung Āyurveda Ernährungsberatung

Termine und Preise

Allgemeine Informationen

Die Ernährung ist eine der zentralen Säulen der āyurvedischen Medizin. Der Grundsatz: „Man ist, was man isst“ wird im Āyurveda sehr wörtlich genommen.

Die Ernährung ist die Basis, auf der eine Person lebt, körperlich, geistig und emotional. Der Stoffwechsel ist das wichtigste Thema der āyurvedischen Physiologie. Viele schwere Erkrankungen aller funktionellen Systeme sind aus āyurvedischer Sicht ursächlich mit Störungen des Stoffwechsels assoziiert. Umgekehrt wird immer wieder in den āyurvedischen Klassikern betont, dass ein Mensch, dessen Ernährung und Stoffwechsel im Gleichgewicht sind, gesund leben kann.

Die Prinzipien der āyurvedischen Ernährungslehre entsprechen den im Basismodul erlernten Grundsätzen. Sie basieren auf dem Verständnis der agnis, der doṣas, der srotāṃsī und der dhātus.

Jedes Lebensmittel wird über seine Eigenschaften und Wirkungen verstanden. In der āyurvedischen Ernährungsberatung geht es um eine individuelle Beratung entsprechend verschiedenen Einflussgrößen wie Alter, Konstitution, Jahreszeit und Klima, Belastung und Gewöhnung.

Ein fundiert ausgebildeter āyurvedischer Ernährungsberater weiß über die Wirkung der Nahrungsmittel, aber auch über Veränderungen in deren Wirkung durch Reifeprozesse, Herstellungen, Kombinationen und Gewürze und kann dem zu Beratenden differenziert und praktisch zeigen, wie er seine Ernährung āyurvedisch sinnvoll anpassen kann.

Dies ist zur Krankheitsvorbeugung sowie zur gezielten Therapie von Erkrankungen ein wichtiger Aspekt der āyurvedischen Vorgehensweise.

Ziele der Ausbildung

Diese Ausbildung baut auf dem erworbenen Wissen der Basisausbildung Āyurveda auf.

Sie erlernen fundiert die klassisch beschriebenen Lebensmittel, Gewürzkräuter und die Logik der Nahrungsmittelherstellungen. Sie üben dabei die Lebensmittel selbst zu analysieren und können somit jedes Lebensmittel āyurvedisch einordnen.

Die wichtigen Arten von Herstellungen bereiten Sie in den Kursen selbst zu. Sie lernen ausgewogene āyurvedische Rezepturen mit Gewürzkräutern selbst zusammenzustellen. Die häufigsten Krankheiten sowie Schwangerschaft und Stillzeit werden in der Ausbildung differenziert besprochen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss können Sie sich mit der āyurvedischen Ernährungsberatung selbständig machen und Menschen āyurvedisch-ernährungsmedizinisch korrekt beraten. Arbeitsfelder gibt es dabei in ärztlichen oder naturheilkundlichen Praxen, Krankenhäuser, Reha- und Kureinrichtungen und Wellnesshotels.

Inhalte der Ausbildung

Modul 1

Ernährung aus moderner Sicht: Moderne Ernährungslehre, Überdenken der bereits bekannten āyurvedischen Prinzipien, Vergleich der Ansätze. Gemeinsames Kochen eines zentralen Grundrezepts aus dem Āyurveda.

Modul 2

Wirkung von Lebensmitteln, Vorstellung der grundliegenden Lebensmittel aus āyurvedischer Sicht: Formen von Wasser, Milch, Zuckerarten, Obstsorten, Gemüse und Fleisch. Gemeinsames Analysieren und Schmecken von Lebensmitteln.

Modul 3

Kunst des Würzens: Vorstellung der klassisch beschriebenen Gewürze und Küchenkräuter aus āyurvedischer Sicht. Herstellen von Gewürzmischungen für definierte therapeutische Ziele.

Modul 4

Auswahl und Kombination der Lebensmittel, Veränderung der Wirkung von Lebensmitteln je nach Herstellungsform, günstige und ungünstige Lebensmittelkombinationen. Üben der praktischen Ernährungsberatung.

Modul 5

Ernährungsberatung bei häufigen Erkrankungen: Verstehen und Entwickeln einer sinnvollen āyurvedischen Ernährungsempfehlung bei Verdauungsstörungen, Gewichtsproblemen, Allergien und Unverträglichkeiten, Leber und Hauterkrankungen.

Modul 6

Ernährungsberatung bei häufigen Erkrankungen, Teil  2: Verstehen und Entwickeln einer sinnvollen āyurvedischen Ernährungsempfehlung bei Herzkreislauf-, Atemwegs- und Autoimmunerkrankungen. Ernährungsberatung für Schwangere und Kinder, bei Burn-Out und Erschöpfung.

Aufbau der Ausbildung

Für diese weiterführende Fachtherapeutenausbildung ist die Basisausbildung Āyurveda Voraussetzung.

Die Ausbildung Āyurveda Ernährungsberatung kann zusammen mit der Basisausbildung Āyurveda (mit Vorteilspreis) oder einzeln gebucht werden.

Mögliche Ausbildungsorte

Wir bieten die Ausbildung an der vidya sāgar Akademie in Asperg (Nähe Stuttgart/Ludwigsburg) an.

Ausbildungsdauer

Die berufsbegleitende Ausbildung ist mit insgesamt 6 Wochenenden à 25 Unterrichtseinheiten auf ein Jahr ausgelegt.

Zwischen den Ausbildungsmodulen bleibt so genügend Zeit, um das Erlernte zu wiederholen und zu vertiefen.

Seminarzeiten

Freitag                 15:00 – 20:00 Uhr

Samstag              08:30 – 20:30 Uhr

Sonntag               08:30 – 15:00 Uhr

Unterrichtsorganisation

Ausbildungsstruktur und -inhalte orientieren sich an den Richtlinien der indischen Regierung, der DÄGAM (Deutsche Ärztegesellschaft für Āyurveda-Medizin) und des VEAT (Verband europäischer Āyurveda Medizin und -Therapeuten).

Arbeitsmaterial

Zu jedem Ausbildungsmodul wird den Studenten ein übersichtliches und ausführliches Skript in deutscher Sprache ausgehändigt.

Unterrichtsorganisation

Jedes Seminarwochenende beginnt mit der Besprechung von Fragen über den Stoff des zuletzt bearbeiteten Ausbildungsmoduls und der Besprechung der freiwilligen Hausaufgaben sowie der Lernzielkontrolle.

Lernziele und Unterrichtsqualität

Für jedes Wochenende werden im Voraus Lernziele definiert. Am Ende des Ausbildungsblocks überprüfen die Studenten gemeinsam mit dem Dozenten, ob die Lernziele erreicht wurden.

Selbststudium

Anhand des Skripts und den vertiefenden Hausaufgaben können die Schüler den Stoff selbständig wiederholen und vertiefen. Im unterrichtsfreien Intervall können auf den Unterrichtsstoff bezogene kleinere Hausaufgaben ausgearbeitet werden.

Das Dozenten Team

Alle Ausbildungen sind von Frau Dr. Gupta konzipiert und werden von ihr geleitet. Die weiteren Dozenten sind deutsche und indische Ärzte, Āyurveda Therapeuten und Ökotrophologen mit hervorragendem Wissen im jeweiligen Fachgebiet.

Dr. med. Hedwig H. Gupta

Zum Dozententeam

Maria Hufnagl

Zum Dozententeam

Sylvie Gupta

Zum Dozententeam

Abschluss der Ausbildung

Mit dem Ausbildungsende erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Nach den erbrachten Prüfungsleistungen erwerben Sie das Abschlusszertifikat „Āyurvedische Ernährungsberatung“.

Der Abschluss wird von DÄGAM und VEAT anerkannt.

Prüfungsleistungen

  • Schriftlichen Multiple-Choice-Prüfung und mündliche Prüfung
  • Dokumentation von mindestens einem klinischen Fall
  • Nachgewiesenes Praktikum von mindestens 6 Tagen oder
  • Teilnahme an weiterführenden Seminaren, die in regelmäßigen Abständen an der vidya sāgar Akademie angeboten werden.

Die Prüfungsgebühr ist nicht im Ausbildungspreis inbegriffen. Der Anmeldeschluss für die Prüfungen ist spätestens 4 Wochen vor Prüfungstermin. Die Prüfungstermine finden jedes Jahr im November statt und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Übernachtung und Verpflegung

Die vidya sāgar Akademie ist Teil des Gesundheitzentrum Lamm. Hier befindet sich weiterhin die privatärztliche Praxis von Frau Dr. Gupta, ein Restaurant und das Hotel Lamm.

Wir bieten unseren Studierenden an den Seminarwochenenden ein warmes Mittagessen aus regionalen und saisonalen Zutaten an. Wenn Sie eine weite Anreise haben, können Sie auch bei uns übernachten. Die Hotelzimmer liegen direkt über der Akademie.
Bitte wenden Sie sich für eine Zimmerbuchung an Herr Manish Gupta:
Telefon: 07141/26410, Mobilnummer: 0152/59290604, E-Mail-Adresse: info@lamm-asperg.de

Termine und Preise

Weitere Angebote

Ausbildungen

Entdecke unsere Āyurveda, Yogatherapie und Heilpraktiker Ausbildungen.

Jetzt entdecken

Seminare

Spezialseminare für Āyurveda- und Yogabegeisterte mit unterschiedlicher Vorbildung.

Jetzt entdecken

Yogakurse

Tanke Kraft und lerne fokussiert zu bleiben mit unseren integralen Yogakursen.

Jetzt entdecken